Montag bis Freitag
von 07 Uhr bis 22 Uhr
08247 9924993

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Firma CRT entwickeln und bilden GmbH

 

Stand: 01.08.2018

 
Geltungsbereich, Vertragsschluss, Schriftform

Für sämtliche Angebote, Annahmeerklärungen und Leistungen der CRT entwickeln und bilden GmbH im Zusammenhang mit Workshops, Musikprojekten und sonstigen Dienstleistungen (nachfolgend auch kurz „Projekt“ bzw. „Projekte“) gelten ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB).

Unsere Angebote sind freibleibend, sofern diese nicht ausdrücklich schriftlich als verbindlich bezeichnet oder vereinbart werden. Ein wirksamer Vertrag kommt erst mit unserer schriftlichen Auftragsbestätigung zustande.

Mündliche Vereinbarungen, die vor oder bei Vertragsschluss getroffen werden, bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

 

Vergütungen, Fälligkeit, Auslagen, Umsatzsteuer

 

Die vereinbarte Projektvergütung wird mit Bestätigung des Auftrags fällig und ist wie folgt zahlbar:

20% lt. Rechnungsstellung nach Auftragsbestätigung,

der restliche Betrag lt. Rechnungsstellung, innerhalb von 10 Tagen nach Durchführung des Projektes.

Unserer Preise verstehen sich als Nettopreise. Gesetzlich anfallende Umsatzsteuer wird in der zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung geltenden Höhe zusätzlich berechnet.

 

Stornierung durch den Auftraggeber

Bei der Absage eines Workshops durch den Auftraggeber werden, folgende Stornokosten berechnet:

  •    bei einer Absage ab 30 Tage vor dem Termin: 50 Prozent
  •    bei einer Absage ab Terminstag bis 13 Tage vor dem Termin: 100 Prozent

der vereinbarten Vergütung

Bei Stornierung eines Workshops, Seminars, Musikprojektes, einer Musikproduktion oder anderen Dienstleistung durch den Auftraggeber, werden die, bis zum Tag der Stornierung angefallenen Kosten für Fremd- und Eigenleistungen in Rechnung gestellt.

Die Stornoerklärung bedarf in jedem Fall der Textform, wobei Telefax oder E-Mail an info@entwickelnundbilden.de genügt. Wir bitten um Verständnis, dass wir keine telefonischen Stornierungen entgegennehmen.

 

 

Mitwirkung des Auftraggebers

Dem Auftraggeber ist bekannt, dass insbesondere die Durchführbarkeit von mobilen Vor-Ort-Workshops und Vor-Ort-Musikprojektenwesentlich von seiner Mitwirkung abhängt. Insoweit wird der Auftraggeber unsere Vorgaben beachten, die von uns genannten Umfeldbedingungen für die Durchführung von Workshops sicherstellen, insbesondere bei der Auswahl des Veranstaltungsortes und der Räumlichkeiten beachten, dass die zu erwartende Lautstärke keine Dritten beeinträchtigt.

Der Auftraggeber wird das Projekt von einem/r verantwortlichen Mitarbeiter/in begleiten lassen, der/die uns während des Projektes als Ansprechpartner/in mit Entscheidungsbefugnis zur Verfügung steht.

 

Wechsel im Team

Fällt ein Mitglied des von uns angekündigten Teams ohne unser Verschulden aus (z.B. Krankheit, Unfall), sind wir berechtigt, das ausgefallene Teammitglied zu ersetzen.

 

Undurchführbarkeit von Workshops

Bei Nichtersetzbarkeit eines unverschuldet ausgefallenen Teammitglieds sowie bei höherer Gewalt und gleichartigen Gründen sind wir berechtigt, Projekte abzusagen. Müssen wir ein Projekt absagen, erstatten wir umgehend eine bereits bezahlte Anzahlung. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens von Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen von uns.

Wir behalten uns vor, insbesondere Vor-Ort-Workshops am Projekt-Tag wegen Undurchführbarkeit abzusagen. Undurchführbarkeit liegt z.B. vor, wenn

  •   der Auftraggeber unsere Vorgaben für die Durchführung des Projektes nicht beachtet hat,
  •   der Auftraggeber die Umfeldbedingungen für das Projekt nicht sichergestellt hat oder
  •   die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht ist, weil Teilnehmer nicht erschienen sind.

 

In Fällen der Undurchführbarkeit des Projektes bleibt unser Anspruch auf die vereinbarte Vergütung bestehen

 

Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte

Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich, dass die von ihm gemeldeten Projekt-Teilnehmer/innen damit einverstanden sind, dass das Projekt, insbesondere die vollendete Darbietung (nachfolgend auch „Werk“) im Ton aufgezeichnet und Bilder von Teilnehmern in Projekt-Situationen hergestellt werden. Bild- und Tonmaterial dürfen sowohl von dem Auftraggeber als auch von uns auf die nachfolgend beschriebene Art und Weise genutzt werden. Insoweit stellt der Auftraggeber sicher, dass die Teilnehmer der Nutzung des Bild- und Tonmaterials vor Projekt-Beginn zustimmen. Sind Projekt-Teilnehmer minderjährig, wird der Auftraggeber das Einverständnis des/r Erziehungsberechtigten einholen. Wird die Zustimmung von Teilnehmern oder Erziehungsberechtigten verweigert, muss der Auftraggeber uns vor Projekt-Beginn davon in Kenntnis setzen.

Unsere Projekt-Konzepte sowie eventuell ausgegebene Projekt-Unterlagen (in schriftlicher oder elektronischer Form) insbesondere Seminarunterlagen, sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht  auszugsweise – ohne unsere vorherige Zustimmung bearbeitet oder vollständig oder teilweise vervielfältigt und verbreitet werden.

Wir sind berechtigt, selbst und/oder durch Dritte das Werk (i) auf Ton-/Bilddatenträger aufzunehmen und die Datenträger zu vervielfältigen und zu verbreiten, (ii) ganz oder teilweise in analoge und/oder digitale Datenbanken und Datennetze oder Telekommunikationsnetze einzuspeisen und abzuspeichern und mittels digitaler oder anderweitiger Speicher- und Übertragungstechnik einer Vielzahl von Nutzern durch individuellen Abruf öffentlich zugänglich zu machen, (iii) mit Hilfe von Rundfunk, gleich welcher Übertragungstechnik und Form (digitalisiert oder analog), zu senden und/oder solche Sendungen öffentlich wiederzugeben sowie die Sendungen auf sonstige Arten zu nutzen. Wir sind berechtigt, das Werk zu bearbeiten sowie umzugestalten und das hierdurch entstandene Werk im Umfang der Rechteeinräumung an dem unbearbeiteten Werk zu nutzen sowie das Werk bzw. eine Bearbeitung des Werks durch Sendung oder sonstige öffentliche Wiedergabe, auch im Internet, für Werbezwecke aller Art zu nutzen. Die Wiedergabe- oder Überspielungsrechte, die an dem Werk oder seiner Ton-/Bildträgerfixierung oder durch Lautsprecherübertragung oder Sendung entstehen, stehen uns zu. Wir sind schließlich berechtigt, das Werk bzw. eine Bearbeitung des Werks räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkt und ausschließlich auf im Zeitpunkt des Vertragsschlusses unbekannte Nutzungsarten zu nutzen.

 

Wir räumen dem Auftraggeber an dem auf Datenträger aufgezeichneten Werk das Recht ein, (i) von uns vervielfältigte Datenträger zu verbreiten, (ii) das Werk ganz oder teilweise in analoge und/oder digitale Datenbanken und Datennetze oder Telekommunikationsnetze einzuspeisen und abzuspeichern und mittels digitaler oder anderweitiger Speicher- und Übertragungstechnik einer Vielzahl von Nutzern durch individuellen Abruf öffentlich zugänglich zu machen, (iii) das Werk mit Hilfe von Rundfunk zu senden und/oder solche Sendungen öffentlich wiederzugeben sowie die Sendungen auf sonstige Arten zu nutzen, (iv) das Werk zu bearbeiten und das hierdurch entstandene Werk im Umfang der Rechteeinräumung an dem unbearbeiteten Werk zu nutzen sowie (v) das Werk bzw. eine Bearbeitung des Werks durch Sendung oder sonstige öffentliche Wiedergabe, auch im Internet, für Werbezwecke aller Art zu nutzen.

 

Die Einräumung dieser Rechte erfolgt unentgeltlich. Jedoch sind auch wir berechtigt, das Werk sowie das anlässlich des Projektes / Workshops hergestellte Bild- und Tonmaterial für Referenzzwecke zu nutzen.

 

 

Gewährleistung

 

Wir konzipieren Workshops und Musikprojekte, sowie Seminare für unsere Auftraggeber und stimmen Details auf die Bedürfnisse unserer Auftraggeber ab. Wir sichern eine sorgfältige Vorbereitung und Durchführung der Projekte zu, übernehmen jedoch keine Haftung dafür, dass sich ein von dem Auftraggeber mit der Durchführung eines Projektes vorgestellter Erfolg einstellt. Insoweit haften wir für die Durchführung, jedoch nicht für den Erfolg eines Projektes.

 

Datenschutz

Der Auftraggeber nimmt zur Kenntnis, dass wir Daten aus dem Vertragsverhältnis, einschließlich Daten der Projekt-Teilnehmer, nach § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes zum Zwecke der Datenverarbeitung speichern und wir uns das Recht vorbehalten, die Daten Dritten zu übermitteln, soweit dies für die Vertragserfüllung erforderlich ist.

 

Anwendbares Recht, Gerichtsstand; Teilnichtigkeit

Für die gesamte Rechtsbeziehung zwischen uns und dem Auftraggeber gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Gerichtsstand für alle etwaigen Streitigkeiten aus der Geschäftsbeziehung zwischen uns und dem Auftraggeber ist nach unserer Wahl Memmingen oder der Sitz des Auftraggebers. Für Klagen gegen uns ist Memmingen ausschließlicher Gerichtsstand. Zwingende gesetzliche Bestimmungen über ausschließliche Gerichtsstände bleiben von dieser Regelung unberührt

Sollte eine Bestimmung dieser AGB oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen. Entsprechendes gilt im Falle von Regelungslücken.

 

CRT entwickeln und bilden GmbH

Am Anger 1

86825 Bad Wörishofen

HRB  14620     Registergericht Memmingen

Geschäftsführer: Ron Traub